Anchor Community-Richtlinien

Anchor Community-Richtlinien

Bei Anchor ist es unsere Mission, die Audiowelt zu demokratisieren. Eine Plattform zu bieten, die es einer Vielzahl von Stimmen ermöglicht, ihre Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Welt zu teilen, ist unglaublich wertvoll. Davon sind wir fest überzeugt.

Allerdings widerspricht es unseren Grundwerten, Inhalte oder Meinungen zu verbreiten, die möglicherweise andere verletzen oder gegen das Gesetz verstoßen.

Unten findest du eine Liste mit grundlegenden Richtlinien. Achte darauf, wenn du Inhalte bei Anchor erstellt. Wir hoffen, dass du diese Regeln ernst nimmst, da sie aufgestellt wurden, um eine positive Community für alle Nutzer*innen von Anchor zu schaffen. Die folgende Liste ist umfangreich, aber auf keinen Fall vollständig. Anchor behält sich das Recht vor, jegliche Inhalte zu entfernen, die gegen diese Richtlinien oder unsere Nutzungsbedingungen verstoßen. Mit dem Wachstum und den Veränderungen des Unternehmens ändern sich möglicherweise auch diese Richtlinien.

TL;DR: Sei nett. Erstelle tollen Content.

Inhaltsrichtlinien

Hassinhalte

Anchor ist der freien Meinungsäußerung verpflichtet, hostet, fördert oder unterstützt aber keine Inhalte, die (direkt oder indirekt) zu Gewalt oder Hass gegen Einzelpersonen oder Gruppen aufrufen. Dies gilt auch für die Aufforderung zu Hass oder Gewalt gegen Gruppen oder Einzelpersonen aufgrund von Religion, ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, Alter, Behinderung, Nationalität, Veteran*innen-Status oder sexueller Identität.

Gefährliche Inhalte

Bitte ermutige deine Hörer*innen nicht zu Handlungen, die möglicherweise sie selbst oder andere in Gefahr bringen. Dies umfasst jede Art von gefährlicher Challenge sowie die Verherrlichung von Selbstverletzung oder gestörtem Essverhalten. Denk daran, dass deine Stimme Einfluss hat.

Außerdem ziehen wir die Grenze bei der Anstiftung zu oder dem Promoten von illegalen Aktivitäten. Wir schränken Inhalte ein, die den Verkauf illegaler Waren und Dienstleistungen bewerben oder fördern.

Gewaltverherrlichende oder grafische Inhalte

Nutzer*innen dürfen keine gewalttätigen Inhalte teilen, deren primäres Ziel das Schockieren und Erschrecken von Hörer*innen ist. Grafische Darstellungen von Gewalt oder sexuellem Missbrauch mit dieser Absicht werden entfernt. Bitte handele mit gesundem Urteilsvermögen und warne dein Publikum nach Möglichkeit vor, wenn du Gewaltdarstellungen im Zusammenhang mit den Nachrichten oder der Beschreibung eines Verbrechens als Teil eines größeren Berichts veröffentlichst.

Belästigung, Cybermobbing oder Eingriffe in die Privatsphäre

Belästigungen jeglicher Art werden auf Anchor nicht geduldet. Das umfasst unter anderem:

  • Doxxing: Recherchieren und Verbreiten privater oder identifizierbarer Informationen (insbesondere persönlich identifizierbarer Informationen) über eine Person oder eine Organisation mit der Absicht, zur Belästigung dieser Person oder dieser Organisation anzustiften oder diese Belästigung zu unterstützen.
  • Drohungen: eine Erklärung der Absicht, einer Person oder Einrichtung Schaden zuzufügen, oder die Aufforderung an andere, dies zu tun.
  • Verleumdung und/oder Rufmord: Diffamierungen, ob schriftlich oder mündlich, werden auf Anchor nicht geduldet.

Wir verstehen, dass Kommentare, die über eine Person oder eine Einrichtung gemacht werden, nicht immer positiv sind. Wenn diese Kommentare jedoch die Grenze überschreiten und bösartig werden, behält sich Anchor das Recht vor, Inhalte zu entfernen und Personen oder Gruppen zu sperren. Wir möchten eine Community mit diversen, durchdachten und leidenschaftlichen Meinungen schaffen. Dabei müssen wir jedoch sicherstellen, dass diese Debatten und Meinungen keinen Schaden verursachen oder in Belästigung übergehen.

Sexuell anstößige Inhalte

Wir respektieren das Recht des*der Einzelnen, Fragen der Geschlechtsidentität, des sexuellen Ausdrucks und der menschlichen Erfahrung zu diskutieren. Sexuelle Inhalte dürfen auf eine Weise diskutiert werden, die pädagogisch, wissenschaftlich, dokumentarisch oder künstlerisch ist, aber nicht auf eine Weise, die gewalttätig, erniedrigend oder demütigend für eine Gruppe oder Einzelpersonen ist.

Urheberrecht

Anchor wird jegliche Inhalte entfernen, die ausdrücklich das Urheberrecht anderer verletzen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Einzelpersonen, Unterhaltungs­künstler*innen oder Medienunternehmen. Wir behalten uns vor, jedes Konto, von dem wir glauben, dass es das Urheberrecht verletzt hat, mit oder ohne Vorankündigung zu kündigen. Wir glauben fest an die Förderung von Urheber*innen. Dazu gehört auch der Schutz ihrer Werke vor unlizenzierter Nutzung durch andere.

 

Durchsetzung der Richtlinien

Nutzer*innen können Inhalte, von denen sie glauben, dass sie gegen die Community-Richtlinien verstoßen, in der Anchor App oder durch direkte Kontaktaufnahme mit uns melden. 

Sobald ein Podcast gemeldet wurde, überprüft das Anchor Team die betreffende Folge oder Show. Wenn der Inhalt den Richtlinien der Anchor Community entspricht, werden keine Maßnahmen ergriffen.

Anchor hat das Recht, Konten, die gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen, mit oder ohne Vorankündigung zu kündigen.



War dieser Beitrag hilfreich?
795 von 883 fanden dies hilfreich